Prospekt

Allgemeine Geschäftsbedingungen der hagebau connect GmbH & Co. KG 1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH 1.1 Die hagebau connect GmbH & Co. KG ( „HAGEBAU“ ) gibt diesen Katalog ( „Katalog“ ) heraus, in dem HAGEBAU Waren ( „Waren“ ) präsentiert, die der Kunde käuflich erwerben kann. 1.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( „AGB“ ) regeln den Erwerb von Waren durch den Kunden und gelten für alle Bestellungen des Kunden im Sinne der Ziffer 2.2 von Waren aus dem Katalog. 1.3 Das Angebot gilt für den privaten Gebrauch von Verbrauchern. Verbraucher ist eine natürliche Person, die Waren zu Zwecken käuflich erwirbt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. 1.4 Die Lieferung von Waren ist nur innerhalb von Deutschland möglich. Hinweis: HAGEBAU betreibt zudem unter www.werkerswelt.de einen Online-Shop, über den der Kunde ebenfalls Waren käuflich erwerben kann. Selbstverständlich kann der Kunde Waren auch über den On- line-Shop bestellen. Für Bestellungen im Online-Shop gelten jedoch andere Allgemeine Geschäftsbe- dingungen von HAGEBAU. Zudem kann der Kunde Waren selbstverständlich auch direkt im jeweiligen WERKERS WELT Markt käuflich erwerben. In diesem Fall gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen WERKERS WELT Markts. 2 ANGEBOTE UND VERTRAGSSCHLUSS 2.1 Warendarstellungen im Katalog dienen nur der Information des Kunden und sind kein bindendes Angebot von HAGEBAU. 2.2 Der Kunde kann Waren aus dem Katalog ausschließlich telefonisch über die Bestell-Hotline ( „Hotline“ ) unter der Nummer 040/600235505 bestellen ( „Bestellung“ ). Die Hotline ist Montag bis Samstag von 07:00 Uhr bis 21:00 Uhr erreichbar. Die Nutzung der Hotline ist für den Kunden kostenlos; ggf. fallen für den Kun- den jedoch Gebühren an, die von seinem Telefondienstanbieter erhoben werden, sich nach dessen Tarifen richten und an diesen zu bezahlen sind. 2.3 Bestellungen des Kunden sind verbindlich und bedürfen der Annahme durch HAGEBAU. HAGEBAU ist jedoch nicht verpflichtet, Bestellungen des Kunden anzunehmen. Vielmehr behält sich HAGEBAU das Recht vor, eine Bestellung des Kunden nach eigenem Ermessen abzulehnen (z. B. wenn die Ware nicht verfügbar ist). 2.4 Der Vertrag über den Kauf von Waren kommt zustande, wenn HAGEBAU die Bestellung des Kunden un- verzüglich nach Eingang der Bestellung in Textform (z. B. per Brief oder E-Mail) gegenüber dem Kunden annimmt. 2.5 HAGEBAU stellt dem Kunden nach Vertragsschluss, spätestens jedoch bei Lieferung der Ware, eine Be- stätigung des Vertrags, in welcher der Inhalt des Vertrags (einschließlich der AGB) wiedergegeben ist, auf einem dauerhaften Datenträger (z. B. per Brief oder E-Mail) zur Verfügung. Vertragspartner des Kunden wird HAGEBAU. 3 WIDERRUFSRECHT DES KUNDEN 3.1 Dem Kunden steht das nachfolgende Widerrufsrecht zu: Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (hagebau connect GmbH & Co. KG, Alter Teichweg 25a, 22081 Hamburg; Telefon: 040/600235505; E-Mail: service@werkerswelt.com ) mittels einer eindeuti- gen Erklärung (z. B. einem mit der Post versandten Brief oder einer E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufs- rechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. 3.2 Das dem Kunden nach Maßgabe der Ziffer 3.1 zustehende Widerrufsrecht besteht nicht bei (a) Verträgen über die Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind und (b) Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde. 3.3 Das in der unter Ziffer 3.1 enthaltenen Widerrufsbelehrung genannte Muster-Widerrufsformular ist in der Anlage Muster-Widerrufsbelehrung zu den AGB enthalten. 4 FREIWILLIGES RÜCKGABERECHT 4.1 Für alle Einkäufe von Waren gewährt HAGEBAU dem Kunden neben dem gesetzlichen Widerrufsrecht ein freiwilliges Rückgaberecht von insgesamt 30 Tagen ab Warenerhalt ( „Rückgaberecht“ ), sofern die Ware (a) vollständig und originalverpackt ist, (b) sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet und (c) keiner der in Ziffer 4.7 genannten Ausschlussgründe vorliegt. Das bedeutet, dass sich der Kunde auch nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist im Sinne von Ziffer 3.1 vom Vertrag lösen kann, indem er innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware (Fristbeginn am Tag nach Warenerhalt) sein Rückgaberecht gegenüber HAGEBAU telefonisch unter der in Ziffer 2.2 angegebenen Hotline (040/600235505) ausübt. Die Hotline ist Montag bis Samstag von 07:00 Uhr bis 21:00 Uhr erreich- bar. Die Nutzung der Hotline ist für den Kunden kostenlos; ggf. fallen für den Kunden jedoch Gebühren an, die von seinem Telefondienstanbieter erhoben werden, sich nach dessen Tarifen richten und an diesen zu bezahlen sind. Hinweis: Macht der Kunde innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist von seinem Rückgaberecht gemäß die- ser Ziffer 4.1 Gebrauch, wertet HAGEBAU dies automatisch als Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden (es sei denn, der Kunde wünscht ausdrücklich, von seinem Rückgaberecht Gebrauch zu machen). 4.2 Je nach Art der bestellten Ware gilt: (a) der Kunde erhält von HAGEBAU ein Rücksendeetikett für den Rückversand der Ware ( „Rück­ versand“ ) und muss diese zurücksenden an: Hellmann Worldwide Logistics, Contract Logistics GmbH & Co. KG, Wegastraße 4, 06116 Halle; oder (b) der Kunde muss die Ware zur Abholung durch eine Spedition ( „Speditionsabholung“ ) anmelden. 4.3 Im Zuge der telefonischen Ausübung des Rückgaberechts wird der Kunde über die weiteren Einzelheiten des Rückgaberechts, insbesondere zum Rückversand bzw. zur Speditionsabholung, informiert. 4.4 Die Kosten für den Rückversand bzw. die Speditionsabholung trägt HAGEBAU. 4.5 Sobald HAGEBAU die Ware nach Ausübung des Rückgaberechts zurückerhalten hat, erstattet HAGEBAU dem Kunden den ursprünglichen Kaufpreis für die Ware einschließlich der ursprünglichen Versandkosten. 4.6 Das Rückgaberecht lässt die gesetzlichen Rechte und Ansprüche des Kunden unberührt. Insbesondere bleiben dem Kunden das Widerrufsrecht nach Maßgabe von Ziffer 3 und die gesetzlichen Mängelrechte uneingeschränkt erhalten. 4.7 Das dem Kunden nach Maßgabe der vorstehenden Regelungen gewährte Rückgaberecht besteht nicht bei (a) Verträgen über die Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden maßgeblich ist oder die eindeutig auf die per- sönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind und (b) Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde. 5 PREISE UND VERSANDKOSTEN 5.1 Die Preise für die Waren ( „Preise“ ) erfährt der Kunde im Katalog. Die Preise sind gültig, solange der Katalog gültig ist. 5.2 Die Preise verstehen sich in Euro (EUR) inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer und der Kosten für Verpackung. 5.3 Die Liefer- und Versandkosten für die Waren betragen EUR 3,95, soweit im Katalog in Bezug auf die jewei- lige Ware keine abweichenden Liefer- und Versandkosten angegeben werden. 6 ZAHLUNG 6.1 Der Kunde kann wahlweise per Kreditkarte oder auf Rechnung bezahlen. Bei einem Kauf auf Rechnung ist der Kaufpreis für die jeweilige Ware innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware und einer entsprechenden Rechnung zu zahlen. 6.2 Die Möglichkeit zum Skontoabzug besteht nicht. 6.3 Zur Absicherung des Kreditrisikos behält sich HAGEBAU entsprechend der jeweiligen Bonität vor, dem Kunden für die erbetene Lieferung nur bestimmte Zahlungsarten anzubieten. 7 LIEFERUNG UND EIGENTUMSVORBEHALT 7.1 Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Lieferadresse. Lieferungen sind nur innerhalb Deutschlands möglich. Grundsätzlich erfolgt die Lieferung durch ein von HAGEBAU beauftragtes Transportunternehmen ( „Transportunternehmen“ ). Die Abgabe von Waren erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen. 7.2 Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die gelieferte Ware im Eigentum von HAGEBAU. 8 MÄNGELRECHTE 8.1 Bei Mängeln stehen dem Kunden die gesetzlichen Mängelrechte zu. 8.2 Sollten gelieferte Waren offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transport- schäden zählen, so wird der Kunde gebeten, solche Fehler sofort HAGEBAU oder dem Mitarbeiter des Transportunternehmens, das die Waren anliefert, mitzuteilen. Die Versäumung der Mitteilung hat allerdings für die gesetzlichen Rechte des Kunden gegen HAGEBAU, insbesondere die gesetzlichen Mängelrechte, keine Konsequenzen. 8.3 Soweit HAGEBAU dem Kunden eine Verkäufergarantie gewährt, ergeben sich die Einzelheiten aus den ent- sprechenden Garantiebedingungen für die jeweiligen Waren. Die gesetzlichen Rechte des Kunden gegen HAGEBAU, insbesondere die gesetzlichen Mängelrechte, werden durch die Verkäufergarantie nicht berührt oder eingeschränkt und bestehen unabhängig davon, ob der Kunde die Verkäufergarantie in Anspruch nimmt. 9 HAFTUNG 9.1 HAGEBAU haftet dem Kunden gegenüber auf Schadens- und Aufwendungsersatz (a) bei Übernahme einer Garantie, einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, in Fällen des Vorsatzes, der Arglist oder der groben Fahrlässigkeit, bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie (b) bei der Ver- letzung wesentlicher Vertragspflichten, das heißt solcher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig ver- traut und vertrauen darf. 9.2 Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten im Sinne von Ziffer 9.1(b) ist die Haf- tung von HAGEBAU jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens beschränkt. 9.3 Im Übrigen ist die Haftung von HAGEBAU auf Schadens- und Aufwendungsersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund (Vertrag, unerlaubte Handlung, Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis, Freistel- lung etc.), ausgeschlossen. 9.4 Soweit die Haftung von HAGEBAU nach den vorstehenden Ziffern ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die entsprechende persönliche Haftung der Mitarbeiter von HAGEBAU, die keine leitenden Angestellten sind. 10 INFORMATIONEN ZU HAGEBAU hagebau connect GmbH & Co. KG Alter Teichweg 25a, 22081 Hamburg Telefon: 040/600235505 (Hotline) (Die Nutzung der Hotline ist für den Kunden kostenlos; ggf. fallen für den Kunden jedoch Gebühren an, die von seinem Telefondienstanbieter erhoben werden, sich nach dessen Tarifen richten und an diesen zu be- zahlen sind.) E-Mail: service@werkerswelt.com Sitz: Hamburg Geschäftsführer: Torsten Kreft und Stefan Ebert 11 DATENSCHUTZ Informationen zum Datenschutz sind in der Anlage Datenschutzhinweis zu den AGB enthalten. 12 SONSTIGES 12.1 HAGEBAU ist weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucher- schlichtungsstelle nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) teilzunehmen. 12.2 Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Regelungen dieser AGB. ANLAGE – MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) An hagebau connect GmbH & Co. KG, Alter Teichweg 25a, 22081 Hamburg, E-Mail: service@werkerswelt.com Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Ware(n) (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*): Bestellt am (*) / erhalten am (*): Name des/der Verbraucher(s): Anschrift des/der Verbraucher(s): Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier): Datum: (*) Unzutreffendes streichen Stand: Oktober 2019 ANLAGE – DATENSCHUTZHINWEIS Datenschutzhinweis 1 PRÄAMBEL In diesem Datenschutzhinweis unterrichten wir Sie über die Art und Weise der Verarbeitung personenbezogener Daten, welche im Rahmen der Eingehung, Durchführung und Abwicklung von Verträgen über den Kauf von Waren von hagebau connect GmbH & Co. KG ( „HAGEBAU“ ) ( „Vertrag“ ) erhoben und verarbeitet werden sowie über die für die Verarbeitung Verantwortlichen und die Rechte der Betroffenen. 2 VERANTWORTLICHER Verantwortlich für die Verarbeitung der Daten ist gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO: Anschrift: hagebau connect GmbH & Co. KG Alter Teichweg 25a, 22081 Hamburg Telefonnummer: 040/600235505 E-Mail: service@werkerswelt.com 3 DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER Sie können den Datenschutzbeauftragten von HAGEBAU unter folgenden Daten kontaktieren: Anschrift: Datenschutzbeauftragter c/o hagebau connect GmbH & Co. KG Alter Teichweg 25a, 22081 Hamburg E-Mail: datenschutz@hagebau.com 4 VERARBEITUNGSZWECKE UND RECHTSGRUNDLAGEN Die personenbezogenen Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet: 4.1 Nutzung der Daten zum Zwecke der Vertragsdurchführung Die von Ihnen im Rahmen der Bestellung angegebenen personenbezogenen Daten werden zur Eingehung, Durchführung und Abwicklung des Vertrags über den Kauf von Waren der HAGEBAU (einschließlich der Ab- wicklung von Rückgaben) von HAGEBAU erhoben und verarbeitet. Zu diesem Zweck beauftragt HAGEBAU externe Dienstleister. Eine Auflistung der derzeit eingesetzten externen Dienstleister finden Sie auf der Internet- seite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) DSGVO zur Erfüllung des Vertrags. 4.2 Nutzung der Daten zum Zwecke der Zustellung von Waren Zum Zwecke des Warenversands arbeitet HAGEBAU mit verschiedenen Transportunternehmen zusammen. Eine Liste der derzeit beauftragten Transportunternehmen finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. Den Transportunternehmen werden von HAGEBAU zum Zwecke der Zustellung der gekauften Waren die folgenden für die Zustellung erforderlichen Daten übermittelt: Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Die Weitergabe der Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) DSGVO zur Erfüllung des Vertrags. Zum Zwecke der Sendungsverfolgung gibt HAGEBAU Ihre E-Mail-Adresse an Transportunternehmen weiter. Die Transportunternehmen verwenden die Daten, um Ihnen die Sendungsverfolgung Ihrer Bestellung anzu- bieten. Im Rahmen der Sendungsverfolgung können Sie sich über den Verbleib Ihrer Ware und den genauen Zeitpunkt der Zustellung der Ware informieren. Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) und (f) DSGVO. Das berechtigte Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 (f) DSGVO ist das Interesse von HAGEBAU, Sie über den Verbleib der Ware auf dem Weg zu Ihnen zu unterrichten. 4.3 Nutzung der Daten zum Zwecke der Zahlungsabwicklung Für die Abwicklung von Zahlungen per Kreditkarte oder Rechnung arbeitet HAGEBAU mit Zahlungsdienstleis- tern zusammen. Eine Auflistung der derzeit beauftragten Zahlungsdienstleister finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. Zum Zwecke der Zahlungsabwicklung gibt HAGEBAU Ihre für die Zahlungsabwicklung erforderlichen Zah- lungsdaten (Name, Kontodaten, Anschrift, Kreditkartendaten (falls Zahlung über Kreditkarte gewählt wird)) an die Zahlungsdienstleister weiter. Die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) DSGVO zur Erfüllung des Vertrags. 4.4 Nutzung der Daten zur Bonitätsprüfung HAGEBAU ermöglicht Ihnen grundsätzlich, die von Ihnen bestellten Waren auf Rechnungszahlung zu erwerben. Bevor Ihnen die Zahlung auf Rechnung angeboten werden kann, wird eine Bonitätsprüfung durch die beauf- tragten Zahlungsdienstleister durchgeführt. Für die Durchführung der Bonitätsprüfung übermittelt HAGEBAU folgende Daten an die beauftragten Zahlungs- dienstleister: Name, Anschrift, Geburtsdatum, Ware und Preis der Ware. Zudem können diese Daten auch zur Durchführung von Personen- und Adressvalidierung an die beauftragten Zahlungsdienstleister übermittelt werden. Eine Auflistung der derzeit beauftragten Zahlungsdienstleister im Bereich der Bonitätsprüfung und Validierung finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. Die Entscheidung, ob HAGEBAU Ihnen eine Zahlung auf Rechnung anbieten kann, basiert auf dem Ergebnis der Bonitätsprüfung durch die beauftragten Zahlungsdienstleister. Das Ergebnis wird aufgrund eines automati- sierten Prozesses, basierend auf einem mathematisch-statistischen Verfahren, ermittelt. Eine manuelle Prüfung Ihrer Informationen durch einen Mitarbeiter von HAGEBAU findet nicht statt. Eine negative Bonitätsauskunft kann dazu führen, dass HAGEBAU Ihnen die Zahlung per Rechnung nicht anbieten kann. Bei einer positiven Bonitätsauskunft kann Ihnen HAGEBAU die Zahlung auf Rechnung anbieten. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Daten im Rahmen der Bonitätsprüfung sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) und (f) DSGVO. Das besondere Interesse von HAGEBAU an der Nutzung der Daten zur Bonitätsprüfung besteht darin, sich bei der Ermöglichung einer Zahlungsart (Rechnungskauf), die ein kreditorisches Risiko mit sich bringt, gegen Zahlungsausfälle und Insolvenzrisiken zu schützen. Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, der Übermittlung der Daten an die beauftragten Zah- lungsdienstleister jederzeit unter den oben aufgeführten Kontaktdaten gegenüber dem Verantwortlichen oder dem Datenschutzbeauftragten zu widersprechen. Dies hat zur Folge, dass Ihnen eine Bezahlung der bestellten Waren auf Rechnung nicht angeboten werden kann. Die Bonitätsprüfung erfolgt lediglich zu der Feststellung, ob Ihnen eine Bestellung mit Zahlung auf Rechnung angeboten werden kann und damit sich HAGEBAU gegen Zahlungsausfälle und Insolvenzrisiken schützen kann. Sie haben ferner gemäß Art. 22 Abs. 3 DSGVO das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen (Durchführung einer manuellen Prüfung der automatisierten Entscheidung), das Recht auf Darlegung des eigenen Standpunktes und das Recht auf Anfechtung der Entscheidung. 4.5 Übermittlung von Daten über offene Forderungen an Inkassodienstleister HAGEBAU kann die für die Durchführung eines Inkassos erforderlichen Daten zum Zwecke des Treuhand- inkassos an einen Inkassodienstleister übermitteln, sofern Sie offene Rechnungen trotz Mahnung nicht be- zahlen. Die für die Durchführung des Inkassos erforderlichen Daten sind: Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum. Für die Durchführung des Inkassos kann HAGEBAU mit verschiedenen Inkassodienstleistern zusammenarbeiten. Eine Auflistung der derzeit beauftragten Inkassodienstleister finden Sie auf der Internet- seite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. Alternativ kann HAGEBAU die offenen Forderungen an einen Inkassodienstleister veräußern. Der erwerbende Inkassodienstleister wird dann Forde- rungsinhaber und kann die Forderungen im eigenen Namen geltend machen. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten im Rahmen des Treuhandinkassos bzw. des Forderungsver- kaufs ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) und (f) DSGVO. Das besondere Interesse von HAGEBAU an der Veräußerung der Forderungen besteht in der Durchführung und Abwicklung von Bestellungen und zur Wahrung der berechtigten Interessen an einer effizienten Versand- und Zahlungsabwicklung bzw. der Durchsetzung der Forderungen. 4.6 Nutzung der Daten zur Betrugsprävention HAGEBAU nutzt die von Ihnen im Rahmen der Bestellung angegebenen Daten (z. B. Name, Geburtsdatum, Anschrift (Rechnungs- und Lieferadresse), Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Bezahlweise, Kontonummer und Kreditkartendaten) zum Zwecke der Betrugsprävention. HAGEBAU gibt diese Daten an die von HAGEBAU für die Zahlungsabwicklung beauftragten Zahlungsdienstleister weiter. Eine Auflistung der derzeit beauftragten Zahlungsdienstleister finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/ datenschutz/. Die Zahlungsdienstleister prüfen, ob ein atypischer Bestellvorgang vorliegt, der ein Indiz für ein betrügerisches Vorgehen darstellt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Betrugs- prävention ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 (f) DSGVO. Das besondere Interesse von HAGEBAU an der Verarbeitung besteht darin, sich vor Missbrauch zu schützen. 4.7 Nutzung der Daten zu Werbezwecken Zu eigenen Werbezwecken verarbeitet HAGEBAU die folgenden Daten: Name, Anschrift, Geburtsjahr und Kaufinformationen (Produktgruppe, Produkte, Anzahl, Kaufdatum, Umsatz und Zahlungsmittel). HAGEBAU verarbeitet die Daten für folgende Werbemaßnahmen: Werbung per Post und E-Mail, Newsletterversendung, Messenger-Dienste. Ihre Daten können von HAGEBAU insbesondere auch zur individualisierten Direktwerbung verwendet werden. Die Aussteuerung der Werbung erfolgt durch verschiedene Werbeagenturen. Eine Liste der derzeit beauftragten Werbedienstleister finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www. werkerswelt.de/datenschutz/. Im Bereich der Werbung und der damit einhergehenden Verarbeitung von Kundendaten arbeitet HAGEBAU mit der hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbh & Co. KG ( „hagebau KG“ ) als gemeinsame Verantwort- liche im Sinne des Art. 26 DSGVO zusammen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Ziffer 9 des Daten- schutzhinweises. Soweit wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung erhalten haben und zur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen verwenden, ist Rechtsgrundlage für die Nutzung der Daten zu Werbezwecken Art. 6 Abs. 1 S. 1 (f) DSGVO unter Berücksichtigung von § 7 Abs. 3 UWG. Für postalische Werbung verwendet HAGEBAU Ihre Anschrift auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 (f) DSGVO. Das besondere Interesse von HAGEBAU besteht in der Optimierung des Produktangebots und in der Ermöglichung einer individualisierten Direktwerbung. Im Übrigen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann für Werbezwecke, wenn Sie zuvor separat in die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben. In diesen Fällen ist die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 (a) DSGVO. Der Nutzung der Daten zu Werbezwecken können Sie jederzeit unter den oben aufgeführten Kontaktdaten gegenüber dem Verantwortlichen oder dem Datenschutzbeauftragten widersprechen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen. In diesem Fall werden Ihre Daten nicht mehr für Werbezwecke verwendet. 4.8 Übermittlung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer Verpflichtung oder in Verbindung mit Rechtsansprüchen Soweit es zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 (c) DSGVO), oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 (f) DSGVO), übermitteln wir personenbezogene Daten an staatliche Behör- den (einschließlich Strafverfolgungsbehörden und Gerichten), Rechtsanwälte und Versicherungen. 5 EMPFÄNGER DER PERSONENBEZOGENEN DATEN Weitere Informationen zu den Empfängern der personenbezogenen Daten finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. 6 INTERNATIONALE DATENÜBERMITTLUNGEN IN DRITTLÄNDER Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (sog. internationale Datenübermittlung) findet nur statt, sofern die Europäische Kommission die Angemessen- heit des Datenschutzniveaus im Empfängerstaat festgestellt hat. In Ermangelung eines Angemessenheits- beschlusses der Europäischen Kommission wird HAGEBAU geeignete Garantien zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus im Drittland vorsehen, z. B. durch den Abschluss von Vereinbarungen mit den Empfängern auf Grundlage von sog. Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission. Eine Kopie davon können Sie bei unserem Datenschutzbeauftragten anfordern. Weitere Informationen zu den Empfän- gern und den Garantien finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/ datenschutz/. 7 GRUNDSÄTZE FÜR DIE SPEICHERUNG UND LÖSCHUNG PERSONENBEZOGENER DATEN HAGEBAU speichert Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung. Hierunter fällt der Zeitraum von der Anbahnung und der Abwicklung des Vertrags bis zum Ablauf gesetzlicher bzw. möglicher ver- traglicher Gewährleistungs- und Garantierechte und deren Verjährungsfristen. Im Übrigen speichert HAGEBAU Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie dies erforderlich ist, um die in diesem Datenschutzhinweis be- schriebenen Zwecke zu erfüllen. Zudem unterliegt HAGEBAU gesetzlichen Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsrecht und der Abgaben- ordnung. Die dort genannten Fristen zur Aufbewahrung betragen sechs bis zehn Jahre. Rechtsgrundlage für die gesetzlich verpflichtete Aufbewahrung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 (c) DSGVO. 8 RECHTE DER BETROFFENEN Als betroffene Person haben Sie die folgenden Rechte: 8.1 Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO) Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen. 8.2 Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO) Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) Sie betreffender unrichtiger personen- bezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Sie haben zudem das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich ge- löscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. 8.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) Sie haben darüber hinaus das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten oder wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie anstelle einer Löschung die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen. 8.4 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen. 8.5 Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO) Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Zuständige Aufsichtsbehörde für HAGEBAU ist der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informa- tionsfreiheit, Ludwig-Erhard-Straße 22, 20459 Hamburg. 8.6 Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO) Werden personenbezogene Daten auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 (a) oder Art. 9 Abs. 2 (a) DSGVO verarbeitet, haben Sie zudem das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft zu widerrufen. Ver- arbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. 8.7 Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO) Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 (e) DSGVO (Erforderlichkeit der Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffent- lichen Interesse liegt oder in der Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde) oder Art. 6 Abs. (f) DSGVO (Erforderlichkeit der Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verant- wortlichen) erhoben, steht Ihnen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht zu, gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Falls Sie Widerspruch erheben, verarbeitet HAGEBAU die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jeder- zeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. 8.8 Zur Geltendmachung Ihrer Rechte können Sie sich unter den oben aufgeführten Kontaktdaten an den Verant- wortlichen oder den Datenschutzbeauftragten wenden. 9 VEREINBARUNG ZWISCHEN GEMEINSAMEN VERANTWORTLICHEN Bei der Verarbeitung von Ihren personenbezogenen Daten zu Werbezwecken arbeiten HAGEBAU und hagebau KG als gemeinsame Verantwortliche gemäß Art. 26 DSGVO zusammen. Sie legen gemeinsam die Zwecke und Mittel der Verarbeitung der Kundendaten für einen gemeinsamen Zugriff auf einem zentralen IT-System der hagebau KG fest. Die gemeinsame Datenverarbeitung bezweckt die Bereitstellung der für das Auffinden und die Zuordnung der Kunden innerhalb der hagebau Unternehmensgruppe notwendigen Kundendaten in Form eines elektronischen und zentralen Verzeichnisses. HAGEBAU und hagebau KG koordinieren und kooperieren miteinander, um ihren Datenschutzverpflichtungen nachzukommen, Ihre Rechte zu wahren und Ihre Anfragen zu bearbeiten und zu beantworten. Die hagebau KG ist die Anlaufstelle, gegenüber der Sie die in Ziffer 8 genannten Rechte geltend machen kön- nen. Wenn Sie dies wünschen oder Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: Anschrift: hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbh & Co. KG Celler Straße 47, 29614 Soltau E-Mail: kundenservice@hagebau.com Zusätzlich können Sie sich zur Geltendmachung Ihrer Rechte auch wie in Ziffer 8.8 beschrieben an den oben aufgeführten Verantwortlichen oder den Datenschutzbeauftragten wenden. 10 ERFORDERLICHKEIT Folgende Daten sind für einen Vertragsschluss erforderlich: Name, Anschrift und E-Mail-Adresse. Eine Nicht- bereitstellung dieser Daten hätte zur Folge, dass HAGEBAU den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen und nicht durchführen kann. 11 DATENSICHERHEIT Die EDV-Systeme von HAGEBAU sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen den Verlust, die Zerstörung sowie gegen den Zugriff, die Veränderung oder die Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen gesichert. 12 ÄNDERUNG DES DATENSCHUTZHINWEISES HAGEBAU behält sich das Recht vor, diesen Datenschutzhinweis zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie unter www.werkerswelt.de/datenschutz/. Stand: Oktober 2019

RkJQdWJsaXNoZXIy MTI4MjY5