Prospekt

ANLAGE – DATENSCHUTZHINWEIS Datenschutzhinweis 1 PRÄAMBEL In diesem Datenschutzhinweis unterrichten wir Sie über die Art und Weise der Verarbeitung personenbezogener Daten, welche im Rahmen der Eingehung, Durchführung und Abwicklung von Verträgen über den Kauf von Waren von hagebau connect GmbH & Co. KG ( „HAGEBAU“ ) ( „Vertrag“ ) erhoben und verarbeitet werden sowie über die für die Verarbeitung Verantwortlichen und die Rechte der Betroffenen. 2 VERANTWORTLICHER Verantwortlich für die Verarbeitung der Daten ist gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO: Anschrift: hagebau connect GmbH & Co. KG Alter Teichweg 25a, 22081 Hamburg Telefonnummer: 040/600235505 E-Mail: service@werkerswelt.com 3 DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER Sie können den Datenschutzbeauftragten von HAGEBAU unter folgenden Daten kontaktieren: Anschrift: Datenschutzbeauftragter c/o hagebau connect GmbH & Co. KG Alter Teichweg 25a, 22081 Hamburg E-Mail: datenschutz@hagebau.com 4 VERARBEITUNGSZWECKE UND RECHTSGRUNDLAGEN Die personenbezogenen Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet: 4.1 Nutzung der Daten zum Zwecke der Vertragsdurchführung Die von Ihnen im Rahmen der Bestellung angegebenen personenbezogenen Daten werden zur Eingehung, Durchführung und Abwicklung des Vertrags über den Kauf von Waren der HAGEBAU (einschließlich der Ab- wicklung von Rückgaben) von HAGEBAU erhoben und verarbeitet. Zu diesem Zweck beauftragt HAGEBAU externe Dienstleister. Eine Auflistung der derzeit eingesetzten externen Dienstleister finden Sie auf der Internet- seite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) DSGVO zur Erfüllung des Vertrags. 4.2 Nutzung der Daten zum Zwecke der Zustellung von Waren Zum Zwecke des Warenversands arbeitet HAGEBAU mit verschiedenen Transportunternehmen zusammen. Eine Liste der derzeit beauftragten Transportunternehmen finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. Den Transportunternehmen werden von HAGEBAU zum Zwecke der Zustellung der gekauften Waren die folgenden für die Zustellung erforderlichen Daten übermittelt: Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Die Weitergabe der Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) DSGVO zur Erfüllung des Vertrags. Zum Zwecke der Sendungsverfolgung gibt HAGEBAU Ihre E-Mail-Adresse an Transportunternehmen weiter. Die Transportunternehmen verwenden die Daten, um Ihnen die Sendungsverfolgung Ihrer Bestellung anzu- bieten. Im Rahmen der Sendungsverfolgung können Sie sich über den Verbleib Ihrer Ware und den genauen Zeitpunkt der Zustellung der Ware informieren. Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) und (f) DSGVO. Das berechtigte Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 (f) DSGVO ist das Interesse von HAGEBAU, Sie über den Verbleib der Ware auf dem Weg zu Ihnen zu unterrichten. 4.3 Nutzung der Daten zum Zwecke der Zahlungsabwicklung Für die Abwicklung von Zahlungen per Kreditkarte oder Rechnung arbeitet HAGEBAU mit Zahlungsdienstleis- tern zusammen. Eine Auflistung der derzeit beauftragten Zahlungsdienstleister finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. Zum Zwecke der Zahlungsabwicklung gibt HAGEBAU Ihre für die Zahlungsabwicklung erforderlichen Zah- lungsdaten (Name, Kontodaten, Anschrift, Kreditkartendaten (falls Zahlung über Kreditkarte gewählt wird)) an die Zahlungsdienstleister weiter. Die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) DSGVO zur Erfüllung des Vertrags. 4.4 Nutzung der Daten zur Bonitätsprüfung HAGEBAU ermöglicht Ihnen grundsätzlich, die von Ihnen bestellten Waren auf Rechnungszahlung zu erwerben. Bevor Ihnen die Zahlung auf Rechnung angeboten werden kann, wird eine Bonitätsprüfung durch die beauf- tragten Zahlungsdienstleister durchgeführt. Für die Durchführung der Bonitätsprüfung übermittelt HAGEBAU folgende Daten an die beauftragten Zahlungs- dienstleister: Name, Anschrift, Geburtsdatum, Ware und Preis der Ware. Zudem können diese Daten auch zur Durchführung von Personen- und Adressvalidierung an die beauftragten Zahlungsdienstleister übermittelt werden. Eine Auflistung der derzeit beauftragten Zahlungsdienstleister im Bereich der Bonitätsprüfung und Validierung finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. Die Entscheidung, ob HAGEBAU Ihnen eine Zahlung auf Rechnung anbieten kann, basiert auf dem Ergebnis der Bonitätsprüfung durch die beauftragten Zahlungsdienstleister. Das Ergebnis wird aufgrund eines automati- sierten Prozesses, basierend auf einem mathematisch-statistischen Verfahren, ermittelt. Eine manuelle Prüfung Ihrer Informationen durch einen Mitarbeiter von HAGEBAU findet nicht statt. Eine negative Bonitätsauskunft kann dazu führen, dass HAGEBAU Ihnen die Zahlung per Rechnung nicht anbieten kann. Bei einer positiven Bonitätsauskunft kann Ihnen HAGEBAU die Zahlung auf Rechnung anbieten. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Daten im Rahmen der Bonitätsprüfung sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) und (f) DSGVO. Das besondere Interesse von HAGEBAU an der Nutzung der Daten zur Bonitätsprüfung besteht darin, sich bei der Ermöglichung einer Zahlungsart (Rechnungskauf), die ein kreditorisches Risiko mit sich bringt, gegen Zahlungsausfälle und Insolvenzrisiken zu schützen. Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, der Übermittlung der Daten an die beauftragten Zah- lungsdienstleister jederzeit unter den oben aufgeführten Kontaktdaten gegenüber dem Verantwortlichen oder dem Datenschutzbeauftragten zu widersprechen. Dies hat zur Folge, dass Ihnen eine Bezahlung der bestellten Waren auf Rechnung nicht angeboten werden kann. Die Bonitätsprüfung erfolgt lediglich zu der Feststellung, ob Ihnen eine Bestellung mit Zahlung auf Rechnung angeboten werden kann und damit sich HAGEBAU gegen Zahlungsausfälle und Insolvenzrisiken schützen kann. Sie haben ferner gemäß Art. 22 Abs. 3 DSGVO das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen (Durchführung einer manuellen Prüfung der automatisierten Entscheidung), das Recht auf Darlegung des eigenen Standpunktes und das Recht auf Anfechtung der Entscheidung. 4.5 Übermittlung von Daten über offene Forderungen an Inkassodienstleister HAGEBAU kann die für die Durchführung eines Inkassos erforderlichen Daten zum Zwecke des Treuhand- inkassos an einen Inkassodienstleister übermitteln, sofern Sie offene Rechnungen trotz Mahnung nicht be- zahlen. Die für die Durchführung des Inkassos erforderlichen Daten sind: Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum. Für die Durchführung des Inkassos kann HAGEBAU mit verschiedenen Inkassodienstleistern zusammenarbeiten. Eine Auflistung der derzeit beauftragten Inkas sodienstleister finden Sie auf der Internet- seite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datensch utz/. Alternativ kann HAGEBAU die offenen Forderungen an einen Inkassodienstleister veräußern. Der erwerbe nde Inkassodienstleister wird dann Forde- rungsinhaber und kann die Forderungen im eigenen Namen geltend machen. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten im Rahmen des Treuhandinkassos bzw. des Forderungsver- kaufs ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 (b) und (f) DSGVO. Das besondere Interesse von HAGEBAU an der Veräußerung der Forderungen besteht in der Durchführung und Abwicklung von Bestellungen und zur Wahrung der berechtigten Interessen an einer effizienten Versand- und Zahlungsabwicklung bzw. der Durchsetzung der Forderungen. 4.6 Nutzung der Daten zur Betrugsprävention HAGEBAU nutzt die von Ihnen im Rahmen der Bestellung angegebenen Daten (z. B. Name, Geburtsdatum, Anschrift (Rechnungs- und Lieferadresse), Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Bezahlweise, Kontonummer und Kreditkartendaten) zum Zwecke der Betrugsprävention. HAGEBAU gibt diese Daten an die von HAGEBAU für die Zahlungsabwicklung beauftragten Zahlungsdienstleister weiter. Eine Auflistung der derzeit beauftragten Zahlungsdienstleister finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/ datenschutz/. Die Zahlungsdienstleister prüfen, ob ein atypischer Bestellvorgang vorliegt, der ein Indiz für ein betrügerisches Vorgehen darstellt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Betrugs- prävention ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 (f) DSGVO. Das besondere Interesse von HAGEBAU an der Verarbeitung besteht darin, sich vor Missbrauch zu schützen. 4.7 Nutzung der Daten zu Werbezwecken Zu eigenen Werbezwecken verarbeitet HAGEBAU die folgenden Daten: Name, Anschrift, Geburtsjahr und Kaufinformationen (Produktgruppe, Produkte, Anzahl, Kaufdatum, Umsatz und Zahlungsmittel). HAGEBAU verarbeitet die Daten für folgende Werbemaßnahmen: Werbung per Post und E-Mail, Newsletterversendung, Messenger-Dienste. Ihre Daten können von HAGEBAU insbesondere auch zur individualisierten Direktwerbung verwendet werden. Die Aussteuerung der Werbung erfolgt durch verschiedene Werbeagenturen. Eine Liste der derzeit beauftragten Werbedienstleister finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www. werkerswelt.de/datenschutz/. Im Bereich der Werbung und der damit einhergehenden Verarbeitung von Kundendaten arbeitet HAGEBAU mit der hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbh & Co. KG ( „hagebau KG“ ) als gemeinsame Verantwort- liche im Sinne des Art. 26 DSGVO zusammen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Ziffer 9 des Daten- schutzhinweises. Soweit wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung erhalten haben und zur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen verwenden, ist Rechtsgrundlage für die Nutzung der Daten zu Werbezwecken Art. 6 Abs. 1 S. 1 (f) DSGVO unter Berücksichtigung von § 7 Abs. 3 UWG. Für postalische Werbung verwendet HAGEBAU Ihre Anschrift auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 (f) DSGVO. Das besondere Interesse von HAGEBAU besteht in der Optimierung des Produktangebots und in der Ermöglichung einer individualisierten Direktwerbung. Im Übrigen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann für Werbezwecke, wenn Sie zuvor separat in die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben. In diesen Fällen ist die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 (a) DSGVO. Der Nutzung der Daten zu Werbezwecken können Sie jederzeit unter den oben aufgeführten Kontaktdaten gegenüber dem Verantwortlichen oder dem Datenschutzbeauftragten widersprechen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen. In diesem Fall werden Ihre Daten nicht mehr für Werbezwecke verwendet. 4.8 Übermittlung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer Verpflichtung oder in Verbindung mit Rechtsansprüchen Soweit es zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 (c) DSGVO), oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (R echtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 (f) DSGVO), übermitteln wir personenbezogene Daten an staatliche Behör- de n (einschließlich Strafverfolgungsbehörden und Gerichten), Rechtsanwälte und Versicherungen. 5 EM PFÄNGER DER PERSONENBEZOGENEN DATEN W eitere Informationen zu den Empfängern der personenbezogenen Daten finden Sie auf der Internetseite von H AGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/datenschutz/. 6 IN TERNATIONALE DATENÜBERMITTLUNGEN IN DRITTLÄNDER Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (sog. internationale Datenübermittlung) findet nur statt, sofern die Europäische Kommission die Angemessen- heit des Datenschutzniveaus im Empfängerstaat festgestellt hat. In Ermangelung eines Angemessenheits- beschlusses der Europäischen Kommission wird HAGEBAU geeignete Garantien zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus im Drittland vorsehen, z. B. durch den Abschluss von Vereinbarungen mit den Empfängern auf Grundlage von sog. Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission. Eine Kopie davon können Sie bei unserem Datenschutzbeauftragten anfordern. Weitere Informationen zu den Empfän- gern und den Garantien finden Sie auf der Internetseite von HAGEBAU unter dem Link: www.werkerswelt.de/ datenschutz/. 7 GRUNDSÄTZE FÜR DIE SPEICHERUNG UND LÖSCHUNG PERSONENBEZOGENER DATEN HAGEBAU speichert Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung. Hierunter fällt der Zeitraum von der Anbahnung und der Abwicklung des Vertrags bis zum Ablauf gesetzlicher bzw. möglicher ver- traglicher Gewährleistungs- und Garantierechte und deren Verjährungsfristen. Im Übrigen speichert HAGEBAU Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie dies erforderlich ist, um die in diesem Datenschutzhinweis be- schriebenen Zwecke zu erfüllen. Zudem unterliegt HAGEBAU gesetzlichen Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsrecht und der Abgaben- ordnung. Die dort genannten Fristen zur Aufbewahrung betragen sechs bis zehn Jahre. Rechtsgrundlage für die gesetzlich verpflichtete Aufbewahrung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 (c) DSGVO. 8 RECHTE DER BETROFFENEN Als betroffene Person haben Sie die folgenden Rechte: 8.1 Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO) Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen. 8.2 Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO) Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) Sie betreffender unrichtiger personen- bezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Sie haben zudem das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich ge- löscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. 8.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) Sie haben darüber hinaus das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten oder wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie anstelle einer Löschung die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen. 8.4 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen. 8.5 Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO) Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Zuständige Aufsichtsbehörde für HAGEBAU ist der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informa- tionsfreiheit, Ludwig-Erhard-Straße 22, 20459 Hamburg. 8.6 Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO) Werden personenbezogene Daten auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 (a) oder Art. 9 Abs. 2 (a) DSGVO verarbeitet, haben Sie zudem das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft zu widerrufen. Ver- arbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. 8.7 Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO) Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 (e) DSGVO (Erforderlichkeit der Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffent- lichen Interesse liegt oder in der Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde) oder Art. 6 Abs. (f) DSGVO (Erforderlichkeit der Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verant- wortlichen) erhoben, steht Ihnen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht zu, gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Falls Sie Widerspruch erheben, verarbeitet HAGEBAU die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jeder- zeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. 8.8 Zur Geltendmachung Ihrer Rechte können Sie sich unter den oben aufgeführten Kontaktdaten an den Verant- wortlichen oder den Datenschutzbeauftragten wenden. 9 VEREINBARUNG ZWISCHEN GEMEINSAMEN VERANTWORTLICHEN Bei der Verarbeitung von Ihren personenbezogenen Daten zu Werbezwecken arbeiten HAGEBAU und hagebau KG als gemeinsame Verantwortliche gemäß Art. 26 DSGVO zusammen. Sie legen gemeinsam die Zwecke und Mittel der Verarbeitung der Kundendaten für einen gemeinsamen Zugriff auf einem zentralen IT-System der hagebau KG fest. Die gemeinsame Datenverarbeitung bezweckt die Bereitstellung der für das Auffinden und die Zuordnung der Kunden innerhalb der hagebau Unternehmensgruppe notwendigen Kundendaten in Form eines elektronischen und zentralen Verzeichnisses. HAGEBAU und hagebau KG koordinieren und kooperieren miteinander, um ihren Datenschutzverpflichtungen nachzukommen, Ihre Rechte zu wahren und Ihre Anfragen zu bearbeiten und zu beantworten. Die hagebau KG ist die Anlaufstelle, gegenüber der Sie die in Ziffer 8 genannten Rechte geltend machen kön- nen. Wenn Sie dies wünschen oder Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: Anschrift: hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbh & Co. KG Celler Straße 47, 29614 Soltau E-Mail: kundenservice@hagebau.com Zusätzlich können Sie sich zur Geltendmachung Ihrer Rechte auch wie in Ziffer 8.8 beschrieben an den oben aufgeführten Verantwortlichen oder den Datenschutzbeauftragten wenden. 10 ERFORDERLICHKEIT Folgende Daten sind für einen Vertragsschluss erforderlich: Name, Anschrift und E-Mail-Adresse. Eine Nicht- bereitstellung dieser Daten hätte zur Folge, dass HAGEBAU den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen und nicht durchführen kann. 11 DATENSICHERHEIT Die EDV-Systeme von HAGEBAU sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen den Verlust, die Zerstörung sowie gegen den Zugriff, die Veränderung oder die Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen gesichert. 12 ÄNDERUNG DES DATENSCHUTZHINWEISES HAGEBAU behält sich das Recht vor, diesen Datenschutzhinweis zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie unter www.werkerswelt.de/datenschutz/. Stand: Oktober 2019 MEHR AUSWAHL: IM MARKT, IM KATALOG UND ONLINE auf werkerswelt.de Inhalt Wandleuchten 4–12 Deckenleuchten 13 Bodenleuchten 14–15 Wegeleuchten 16–18 Laternen 19 Dekorative Leuchten 20–22 Solarleuchten 23 Smarte Außenleuchten 24–25 Sockelleuchten 26 Hausnummern 27 Leuchtmittel 28 Service und Piktogramme 29 AGB 30–31 (1) Innerhalb Deutschlands zum Ortstarif, Mobilfunkkosten können abweichen. (2) Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienst- leistungen und Palettenwaren, Leistungen und Produkte der Deutschen Post AG sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. ONLINE BESTELLEN AUF WERKERSWELT.DE IM MARKT KOMPETENT BERATEN LASSEN UND BESTELLEN. IM MARKT ODER AUF WERKERSWELT.DE BEANTRAGEN: 3% MIT DER KUNDENKARTE BEI JEDEM EINKAUF SPAREN (2) O n l i n e & i m M a r k t S o f o r t - R a b a t t ( 2 ) TELEFONISCHE BESTELLUNG: 040 - 600 23 550 5 (1) Montag – Samstag: 7–21 Uhr

RkJQdWJsaXNoZXIy MTI4MjY5